German 26.01. & 29.01.2016 - "DTM '92 & Touring Classics" auf Oschersleben GP

Discussion in 'Leagues & Communities' started by Flamedphoenix, Jan 24, 2016.

  1. Flamedphoenix

    Flamedphoenix Well-Known Member

    Joined:
    Apr 29, 2015
    Ratings:
    +124 / 0 / -0
    [​IMG]

    Anmeldung -> http://www.racersleague.com/distribution/viewtopic.php?f=197&t=29229&p=483637#p483614

    In dieser Woche verabschieden wir uns von den vier kurzen Rennen der vergangenen
    Events und steigen auf die je 2x30 Minuten pro Rennabend um, die uns auch in der
    kommenden Saison erwarten. Dadurch gewinnen wir viel Zeit für Training und Quali,
    was auch Fahrern, die im Voraus keine Gelegenheit zum Üben hatten, eine Chance lässt.

    Abermals werden wir uns ans Steuer der spektakulären Tourenwagen aus dem "DTM 1992"
    und dem "Touring Classics" - Paket begeben, die so fantastisch zueinander passen.
    Austragungsort wird Oschersleben sein. Trotz der niedrigen Durchschnittsgeschwindigkeiten
    und der nicht allzu breiten Fahrbahn bieten sich hier zahllose Angriffsmöglichkeiten und
    genug Raum für faire Duelle. Besonders angenehm ist in diesem Zusammenhang, dass die
    Cutregeln in Oschersleben im Vergleich zu vielen anderen RaceRoom-Strecken wesentlich
    liberaler sind. So kann man etwa in der Schikane vor der McDonald's-Kurve kräftig über
    die Curbs räubern, ohne sofort zu einer Ehrenrunde durch die Boxengasse eingeladen zu
    werden. [​IMG]

    Wirklich Vorsicht geboten ist lediglich in der ersten Kurve. Aus hoher Geschwindigkeit
    muss man hier in einen engen 90°-Knick herunterbremsen - die langsamste Stelle der
    ganzen Strecke. Innen befindet sich ein relativ hoher Curb, den man aber theoretisch
    auf der falschen Seite umfahren könnte, ohne den Reifenstapel zu berühren. Hier allerdings
    reagiert die Simulation extrem ungnädig mit Cutwarnungen oder Schlimmerem.
    Nehmt in Duellen also speziell als Außenfahrender Rücksicht und lasst dem Innenfahrenden
    genug Raum zum Leben. Drängt ihn nicht in einen Cut.

    Wenn wir das beherzigen, steht ein paar tollen Rennen eigentlich nichts mehr im Wege.
    Spannend wird vor allem, wie sich die leistungsstarken, schweren Fahrzeuge schlagen, die auf
    dieser kurvigen Strecke nicht nur mit den Rundenzeiten, sondern zum Ende der Rennen hin
    auch mit dem Reifenabrieb zu kämpfen haben werden.

    Ich freu' mich drauf! [​IMG]

    Organisatorisches

    Startmethode:

    Wir starten fliegend!
    Wichtig: wir fahren ausgehend von der stehenden Startformation eine langsame
    Inlap, formieren uns an derem Ende als Double-File und lassen dann den
    Polesetter das Rennen freigeben.
    Eine genaue Beschreibung den Ablaufes könnt ihr im Regelwerk unserer vergangenen
    GRM-Serie nachlesen. (Der Abschnitt beginnt nach etwa 1/3 des Textes.)

    Am Ende der Inlap (während der 150 Km/h nicht überschritten werden dürfen) formieren
    wir uns zum Double-File.
    Dies soll ab dem Ausgang der Shell-Esses (also der schnellen Rechts-Links Kurve nach der
    langen Gegengeraden) geschehen.
    Ab hier bis zur Startfreigabe muss der Polesetter den Boxenlimiter aktiviert halten.
    Alle anderen Fahrer müssen ihn NICHT aktivieren, dürfen aber natürlich nicht überholen.
    [​IMG]

    Der Polesetter entscheidet anschließend, wann der Start freigegeben wird. Dazu deaktiviert er
    den Limiter und gibt Gas (diese Entscheidung ist endgültig, erneutes Abbremsen ist ihm verboten).
    Frühestens darf dies ab der Start-Ziellinie erfolgen!
    [​IMG]

    Spätestens muss der Start unter der Fußgängerbrücke am Ende der Startgeraden freigegeben werden.
    [​IMG]



    Servereinstellungen:

    Servername: "racersleague.com RTC"
    Passwort: wie in den vergangenen Rennen (für alle Neuzugänge -> per PN)
    Schwierigkeitsgrad: GetReal
    Anzahl zugelassener Fahrer: 24
    Benzinverbrauch: 1x
    Reifenabrieb: 1x
    Schaden: An
    Startzeit: Mittag
    Flaggen: nur Schwarz
    Strafe für's Cutten: Boxendurchfahrt
    Kein Pflichtstop

    Der Zeitplan:

    Dienstag:

    Training: 18:30h - 19:00h
    Qualifikation 1: 19:00h - 19:30h
    Rennen 1: 30 Minuten (ca. 17 Runden + Inlap)

    Qualifikation 2: 20:05h - 20:35h
    Rennen 2: 30 Minuten (ca. 17 Runden + Inlap)


    Freitag:

    Training: 19:00h - 20:00h
    Qualifikation 1: 20:00h - 20:30h
    Rennen 1: 30 Minuten (ca. 17 Runden + Inlap)

    Qualifikation 2: 21:05h - 21:35h
    Rennen 2: 30 Minuten (ca. 17 Runden + Inlap)

    Viel Spaß!

    Gruß

    Olli

    (kopiert aus dem racersleague - Forum)